Musikalisch in die Sommerferien

Mit zwei gut besuchten Sommerkonzerten verabschiedete sich die Kreismusikschule musikalisch in die Sommerferien. Am 19.06.2021 auf dem Bildungscampus Funkerberg in Königs Wusterhausen und 20.06.2021 im Innenhof des Paul-Gerhardt-Gymnasiums in Lübben brachten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften solo und in Ensembles ein buntes Programm mit Werken aus verschiedenen Stilepochen zu Gehör.

Es waren die ersten Konzerte nach langer Zeit der pandemiebedingten Einschränkungen, die wieder öffentlich mit Publikum stattfinden konnten und entsprechend groß war die Freude und Begeisterung sowohl bei allen Konzertbeteiligten als auch beim Publikum. Endlich wieder auf der Bühne stehen zu können und vorzutragen - das hatten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule im letzten Schuljahr sehr vermisst und fieberten freudig ihren Auftritten entgegen.

Bei sommerlichen Temperaturen unter freiem Himmel erklang an beiden Abenden ein musikalisch spannender Mix aus Klassik, Rock, Pop, Musical und Jazz. Das Publikum erfreute sich an den Darbietungen der kleinen und großen Künstler und spendete reichlich Applaus für die jungen Pianistinnen und Pianisten, Bläserinnen und Bläser, Percussionisten, Sängerinnen und Sänger, das Gitarrenensemble der Kreismusikschule und die Band „Dirty Socks“, die ein rockiges  Finale in Königs Wusterhausen boten. Mit dabei waren auch die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ Helena Kliese, Leni Jung, Samina Hesse, Tarja Schulz und Oskar Fischer, die während der Konzerte von den beiden Fördervereinen der Musikschule feierlich ausgezeichnet wurden.
Durch die Konzertprogramme führten charmant die Lehrkräfte der Kreismusikschule Karina Lasa (Königs Wusterhausen), Sylvia Hoffmann (Lübben) und Martin Künzel (Königs Wusterhausen/Lübben).

Die beiden Open Air Sommerkonzerte der Kreismusikschule fanden im Rahmen des landesweiten Festivals der brandenburgischen Musik- und Kunstschulen SOUND CITY Open 2021 statt. In diesem Jahr konnte das Festival leider pandemiebedingt nicht in der bisher gewohnten Form durchgeführt werden, sondern schaffte in zahlreichen dezentralen Veranstaltungen in den jeweiligen Kommunen den Weg zum Publikum.

Mit dem gemeinsamen Kulturerlebnis verabschiedeten sich die Kreismusikschule Dahme-Spreewald zusammen mit ihrer Leiterin Tereze Rozenberga und dem stellvertretenden Leiter Bernd Ziemainz in die Schulferien und sagten Danke an die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern für das Durchhaltevermögen und die Treue in diesem nicht ganz leichten Schuljahr.

Sommerkonzerte 2021

nach oben